Ergebnisse vom Wochenende

Herbe Klatsche für Erste, E1 geht in die Herbstpause, Chaos bei den Futsalern

SG Schönebeck II – 1. Mannschaft 7:2 (4:1)

Nach zuletzt drei ungeschlagenen Spielen in Serie musste die erste Mannschaft beim 2:7 in Schönebeck eine herbe Niederlage einstecken. Zwar konnte Louis Baack in der 14. Spielminute den frühen Rückstand durch Jan Guthoff egalisieren, doch dann drehte das Heimteam auf und erarbeitete sich noch vor der Pause durch Sebastian Bodwell (35. Minute) und Kaan Kaplan (37./45. Minute) einen komfortablen Drei-Tore-Vorsprung. Besonders Kaplan war für die Freisenbrucher Defensive schwer in den Griff zu kriegen, sodass er gar einen Viererpack schnürte (50./65. Minute). Der zwischenzeitliche Anschluss von Baack 2:5 war nur noch Ergebniskosmetik. Die letzten 25 Minuten konnte der TCF ohne weiteren Gegentreffer überstehen und muss nun Schönebeck in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Nächsten Sonntag gibt es im heimischen Bergmannsbusch gegen den SuS Haarzopf die Chance auf Wiedergutmachung.

FSV Kettwig III – 2. Mannschaft 4:1 (2:0)

Auch unsere Zweite musste sich auf fremdem Platz geschlagen geben. Beim jetzigen Tabellenfünften verlor das Team von Trainer Dominik Hecker mit 1:4. Bis zur 38. Minute war es ein offenes Spiel, ehe Julian Gerstenberg den FSV per Strafstoß in Führung brachte. Kurz vor der Pause erhöhte Andrianarimanana mit einem unhaltbaren Fernschuss, sodass es mit einem 0:2 aus Sicht des TCF in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel vollendete Pascal Hermannspann zwei schnelle Kombinationen und stellte in der 66. Minute auf 4:0. Freisenbruch konnte zwar nach einem kapitalen Fehler im Spielaufbau der Kettwiger noch duch Matthias Fritsche auf 1:4 verkürzen (74.), jedoch war die Partie zu dem Zeitpunkt schon entschieden. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie erwarten unsere Jungs am Sonntag ein schweres Heimspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer SC Werden-Heidhausen III.

TV Gut Heil Herbeck – Futsal Herren 2:10

Verwirrung zu Beginn: Die Halle in Radevormwald glich unserer Trainingshalle und von den Anforderungen an ein Futsal-Meisterschaftsspiel war sie weit entfernt. Nicht nur die Spielfeldmaße waren viel zu klein. Basketballkörbe ragten über die Tore und es war kein Platz für eine reguläre Wechselzone. Die Schiedsrichter entschieden vor Ort völlig zu Recht, das Spiel nicht anzupfeifen. Man einigte sich vor Ort auf ein kleines Trainingsspiel, damit die Anreise nicht umsonst war. Hier konnte der TC mit 10-2 die Oberhand behalten. Wie das Meisterschaftsspiel gewertet wird oder ob es sogar wiederholt wird, bleibt abzuwarten.

FC Stoppenberg III – E1 5:1 (2:1)

Als einzige Nachwuchsmannschaft war die E1 am Samstag in Stoppenberg im Einsatz. Dort verabschiedete sich das Team mit einer zu hohen 1:5-Niederlage in die Herbstferien. So bitter das Ergebnis auch ist, an der hervorragenden Tabellensituation hat sich nichts verändert. Denn auch die anderen Mannschaften schwächelten an diesem Spieltag und damit haben unsere Kicker die Chance, in drei Wochen gegen Burgaltendorf wieder neu anzugreifen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: